Chronik

April 1900
gründeten 19 Männer aus Herold einen Gesangverein. Vorsitzender wurde Heinrich Gemmer. Dirigent war Lehrer Kimpel aus Klingelbach.
1902
war die erste Generalversammlung. Man beschloß die Vereinsstatuten, die das Vereinsleben regelten.
1904
wurde eine Vereinsfahne angeschafft und mit einem Fest gefeiert.
1906
Erstes Konzert in Herold mit 20 aktiven Sängern
1908
nahm man erstmalig an einem auswärtigen Sängerfest teil, das in Attenhausen stattfand.
1909
sang der Chor bei einem Sängerfest in Katzenelnbogen. Erstmals auch auf einer Hochzeit eines Mitgliedes in der Kirche zu Klingelbach.
1912
nahm man beim Sängerfest in Dörsdorf und in Roth teil.

Dirigent Kimpel legte sein Amt nieder.

1913
bestand der Verein aus 28 Mitgliedern. Dirigent Max aus Attenhausen übernahm die Chorleitung, nachdem der Herolder Lehrer Bieber vorrübergehend den Dirigentenstab geführt hatte.
1914-1926
kam die Vereinstätigkeit durch Krieg und Nachkriegszeit praktisch zum Erliegen.
1922
nahm der Verein an der  Fahnenweihe des MGV Berghausen teil.
Juli1926
der Verein kam mit 49 Mitgliedern nach den Wirren der Nachkriegszeit zum Neuanfang. Dirigent wurde Lehrer Wöll aus Klingelbach. Vorsitzender blieb Heinrich Gemmer
1928
Vorsitzender Heinrich Gemmer stelllte sich nach 28 Jahren Vorstandsarbeit nicht mehr zur Wiederwahl. Nachfolger wurde Heinrich Fleck.
1929
feierte man das 25-jährige Fahnenjubiläum.
1930
dirigierten Lehrer Wöll und Lehrer Bechthold den Chor zusammen.
1931
bestand der Verein aus 37 Mitgliedern. Lehrer Bechthold übernahm das Dirigieren des Chors.
1932
dirigierte Herr Becker aus Schönborn den Chor.
1936
Vorsitzender Heinrich Fleck und Chorleiter Becker legten ihre Ämter nieder.
1937
Chorleiter wurde Lehrer Busch, Vorsitzender wurde zunächst August Minor. Der Verein hatte 34 Mitglieder
1938
dankte Vorsitzender August Minor ab und Nachfolger wurde Ferdinand Dörner. Der Verein bestand aus 54 Mitgliedern.
1939
fällt die Mitgliederzahl auf 47 Mitglieder
1940-1954
ruhte der Verein, bedingt durch den 2. Weltkrieg.
Mai 1954
beschloß man die Weiterführung des Vereins anläßlich des Wasserfestes zur Einweihung der neuen Wasserleitung in Herold. Vorsitzender und Chorleiter wurde Lehrer Keiling aus Herold.
1955
legte Herr Keiling das Amt als Vorsitzender nieder, er wollte Chorleiter und Vorsitz trennen. Nachfolger wurde Otto Müller.
1956
übernahm Wilhelm Güth den Vorsitz des Vereins.
1960
wurde Karl Schön aus Hausen neuer Chorleiter
1961
trat der Verein dem Deutschen Sängerbund bei.
1963
übernahm Wilhelm Becker aus Schönborn die Chorleitung bis zu seinem Tod 1965.
1965
feierte der Verein sein 65-jähriges Bestehen.
1966
übernahm Reinhold Gläser aus Limburg den Dirigentenstab.
Juli 1970
feierte der Verein sein 70-jähriges Bestehen mit einem großen Sängerfest.
1971
legte Wilhelm Güth nach 16-jähriger Tätigkeit den Vorsitz nieder.
1971 - 1975
sprang Manfred Keiling als Vorsitzender ein.
1975
feierte der Verein sein 75-jähriges Bestehen.
1976
übernahm Hans Gregel den Vorsitz des Vereins.
1980
feierte man des 80-jährige Bestehen des Vereins.
1981
seit diesem Datum ist die aktive Teilnahme des Vereins bei der öffentlichen Altenfeier im Advent selbstverständlich. Die Freizeitaktivitäten des Vereins außerhalb des Chorbetriebs sind aus dem Dorfleben nicht mehr weg zu denken.
Juli 2000
feierte der Verein sein 100-jähriges Bestehen. Es wurde ein Zelt auf dem Sportplatz aufgestellt. Der Rundfunksender RPR2 und der Lokalanzeiger führten Sonntags durch das Programm, und wählten dort das Millenium Girl 2000. Der Chor stand mit 30 aktiven Sängern auf der Bühne.
August 2002
legte Reinhold Gläser nach 36 Jahre sein Amt als Chorleiter nieder. Nachfolger wurde Heinz-Dieter Scheid aus Katzenelnbogen.
Januar 2003
Hans Gregel stellt sich nach 26 Jahren als Vorsitzender nicht mehr zur Wiederwahl. Den Vorsitz übernahm Wilfried Fischer.
Oktober 2004 feiert der Verein 100 Jahre Fahnenweihe.
Mai 2005
konnte der MGV Neuhoffnung Herold den berühmten Rundfunk und Fernsehchor aus St. Petersburg begrüßen. Dieser Chor hinterließ mit einem Konzert einen wahrhaft tollen Eindruck.
April 2006
Teilnahme am Leistungssingen Stufe I in Schönborn